Grenzenlos durch Lapplands Natur

Der boreale Nadelwald. Ein endloses Band von Sümpfen, Seen und Wäldern, einmal rund um die Erde. Schon vor tausenden von Jahren waren hier die Hirten mit ihren Rentierherden unterwegs. Im Winter, wenn die Landschaft unter einer dicken Decke aus Schnee und Eis lag, schnallten sich die nomadischen Völker breite Bretter unter die Füße, um im metertiefen Schnee mit den Tieren mithalten zu können. Daraus entwickelten sich die Ski, wie wir sie kennen.

Auch heute noch sind die langen, breiten Skogskidor (Waldski) das beste Mittel um sich im weichen, tiefen Schnee fortzubewegen. Dem Wanderer sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt. Die Wälder sind verschneit und die Seen und Sümpfe zugefroren.

Programm

Um 10.00 starten wir auf der Wildact Huskyfarm. Nach der Ausgabe des Leihmaterials (Ski, Teleskopstöcke) und einer kurzen Einweisung ins Skifahren, brechen wir auf zu einer gemütlichen Wanderung über die zugefrorenen Seen und Sümpfe nahe der Huskyfarm. Die Route variiert je nach Schneelage und Fitness der Gruppe. 

Zwischendurch gibt es kleinere Pausen zum Trinken und zum Genießen der tief verschneiten Winterlandschaft. Nach ca. 2 Stunden genießen wir ein Sandwich aus selbstgebackenem Fladenbrot und Suovas (geräuchertem Rentierfleisch).

Anschließend setzen wir unsere Erkundungstour durch die winterliche Taiga fort und gelangen nach insgesamt ca. 5 Stunden wieder zurück zur Huskyfarm.

Zum Abschluss lassen wir den Tag gemütlich bei Kaffee und Kuchen in unserem Gästehaus ausklingen.

Wann

Täglich Dezember - März

Wo

Storberg 23 km außerhalb Arvidsjaur

Leistungen

  • deutsch- und englischsprachiger Guide (zertifizierter Wildnisführer)
  • kleine Gruppen (Max. 6 Personen)
  • Lunch und heiße Getränke
  • geführte Skiwanderung
  • Skiausrüstung leihweise (Ski, Teleskopstöcke)
  • Transfer von Unterkunft in Arvidsjaur und zurück

    Preis

    1540 SEK / Person
    inkl. MwSt.

    Ausrüstung

    Hier geht's zur ausführlichen Ausrüstungsliste (PDF)

    Dauer

    ca. 5 Stunden