Der Zwinger zum Wohlfühlen

Das Provisorium

Innert wenigen Stunden nach der Ankunft in Schweden wurde ein Provisorium aus Zwingerelementen mit Hundehütten für die Hunde errichtet. So konnten sie sich schnell an ihre neue Heimat gewöhnen.

Materiallieferungen

In Lapland ist es nicht einfach, Baumaterial innert nützlicher Frist zu erwerben, geschweige denn, dieses auf den Platz geliefert zu bekommen. Eine weitere Schwierigkeit liegt darin, das passende resp. gewünschte Material überhaupt zu finden.

Hundehütten

Glücklicherweise konnten unweit von Arvidsjaur fixfertige und kaum gebrauchte Hundehütten zu einen Schnäppchenpreis erstanden werden. Nur der Transport gestaltete sich etwas abenteuerlich. 24 Hundehütten brauchen doch etwas Platz auf einem Anhänger. Zum Glück hatte die Polizei schon Feierabend oder verfolgten einen angetrunkenen Autolenker...

Fundament

Nein, nein... Keine Tomatenzucht, auch keine Pfähle, an welchen wir unsere Huskies festbinden würden. Es sind Fundamente für 4 Holzplattformen mit ca. 300 m2 Fläche. Dafür mussten über 100 Löcher mit einem alten Eisbohrer für druckimprägnierte Pfähle gebohrt werden. 

Alles im Lot

Die Holzplattformen wurden mit Hilfe eines Niveliers mit einem 2 % Gefälle gebaut. So fliesst das Wasser in der schneelosen Zeit bestens ab. Warum überhaupt Plattformen? 2 Hauptgründe: Bessere Hygiene im Sommer und weniger Schneeschaufeln im Winter. Irgendwann gibt es dann auch ein Dach.

Schönes Zuhause

Die Hunde freuten sich riesig, als sie das erste mal ihr neues Zuhause beschnuppern und dann beziehen durften. Den Hunden gefällt es...
Wir sind stolz darauf unseren Happydogs ein so schönes Zuhause gebaut zu haben.